Willkommen im Jugendrotkreuz Bonn

Aktuelles


30.06.2018 - Sommerfest des JRK Bonn

Am Samstag, denn 30.06 fand das gemeinsame Sommerfest des JRK Beuels und der Wasserwacht Jugend statt. Bei schönen Wetter und heißen 27 Grad trafen wir uns zum Grillen in der Beuler Rheinaue.

Zunächst wurde Fußball gespielt und Kreidebilder gemalt. Nach dem Essen erhielten wir die Nachricht, dass die Haribo-Schiff-Crew von den Piraten angegriffen wurde und die Crew diese mit viel Glück und Können besiegt hatte.

Dennoch wurden bei der Schlacht wichtige Schiffsteile beschädigt. In Zeiten der Not wendete sich die Haribo-Schiff-Crew an die Kinder des Jugendrotkreuz Bonn, um sie um Hilfe zu bitten.

Gemeinsam mussten wir verschiedene Aufgaben lösen, um genug Baumaterialien zu sammeln. Zuerst war die Tarnfähigkeit gefragt, die durch das Einmummen in Verbandsmaterialien prima bewiesen wurde und dadurch das erste Stück Bauholz erlangt werden konnte.

Die nächste Aufgabe ließ nicht lange auf sich warten. Ohne ein Schiff zu benutzen, mussten wir an das andere Ufer eines tiefen und eisigen Gewässers gelangen. Mit Hilfe von Eisschollen und viel Geschick gelang uns die Aufgabe.

Am anderen Ufer angekommen, gingen wir immer tiefer in den Wald hinein. Dort erhielten wir einen kleinen, leicht zerbrechlichen Gegenstand, auf den wir acht geben mussten. Zum Schutz suchten wir nach Naturmaterialien im Wald, um eine Schutzhülle zubauen. Auch nach dem vollenden dieser Aufgabe, erhielten wir die letzten Stücke Bauholz.

Jetzt hieß es nocht Puzzelgeschick zu beweisen und die Hölzel in die kaputte Wand des Schiffes einzusetzen. Damit konnten wir gemeinsam das Loch im Hariboschiff reparieren und der Crew helfen.

Wir hatten einen sehr schönen Tag bei bestem Wetter in der Beuler Rheinaue und freuen uns auf das nächste JRK Sommerfest.

18.05. - 21.05.2018 - Pfingsttreffen des Jugendrotkreuz Nordrhein

Pfingsten


Am Freitag den 18. Mai fuhr die Jugendrotkreuz Gruppe Wasserwachtjugend zum alljährigen Pfingsttreffen des Jugendrotkreuz Landesverband Nordrhein. 10 Kinder und Jugendliche machten sich auf den zum Haus des Jugendrotkreuzes (HDJ) nach Bad Münstereifel.

Das Pfingsttreffen stand in diesem Jahr ganz im Zeichen von Harry Potter und Co. Professor Dumbledore hatte uns in die Eifel zum neuen Schuljahr in Hexerei und Zauberei eingeladen. Dort angekommen bezogen wir unsere Zimmer und warteten auf die große Eröffnungsfeier.

Die angekündigte Eröffnungsfeier musste allerdings ausfallen, weil Prof. Dumbledore versteinert worden war. Am nächsten Morgen begann der Unterricht und in verschiedenen Schulfächern und Workshops konnten die JRKler ihre Fähigkeiten im Zaubern verbessern. Von der Herstellung von Zauberstäben und Zaubertränken bis hin zur Geschichte der Zauberwelt war alles dabei.
In der Freizeit und den Pausen erfreuten sich das Schwimmbad und der Volleyballplatz des HDJ´s großer Beliebtheit. Auch wir spielten eifrig Volleyball.

Als die Dämmerung einsetzte, gingen wir los in den Verbotenen Wald, Zutaten für einen Zaubertrank der Dumbledore retten sollte, zu sammeln.  Bei dieser Nachtwanderung führte der Weg kreuz und quer durch den Wald und über Stock und Stein. Im Wald trafen wir auf verschiedene Wesen aus der Zauberwelt und mussten einige Aufgaben lösen, um an die benötigten Zutaten zu kommen.

Am nächsten Morgen mussten wir feststellen, dass die Zutaten noch nicht reichten und so machten wir uns, mit unserem selbst gebastelten Gruppen Banner, auf in die Stadt Bad Münstereifel. Dort suchten und fanden wir verschiedene Zauberer und Hexen die uns weiter helfen konnten. Nach einem langen Nachmittag hatten wir alles beisammen und konnten wir zurück ins HDJ und Professor Dumbledore konnte gerettet werden.  

Als Dank veranstaltet Professor Dumbledore am nächsten Morgen ein Fest mit verschiedenen Spielen, Leckereien und Getränken.
An diesem Montag fuhren wir gegen Mittag wieder nach Hause nach Bonn. Wir hatten ein zauberhaftes und ereignisreiches Wochenende in der Eifel und freuen uns schon aufs nächste Jahr!

27.02.2018 - Das Jugendrotkreuz Bonn beteiligt sich am Red Hand Day!


Der Red Hand Day setzt ein Zeichen gegen den Missbrauch von Kindern als Kindersoldaten. Tausende Kinder und Jugendliche werden in den Kriegen der Erwachsenen als Soldaten missbraucht! Kinder müssen vor Krieg und Gewalt geschützt werden! Wir als Jugendrotkreuz setzen ein Zeichen gegen Kindersoldaten und mach mit beim Red Hand Day im Zeichen der Menschlichkeit! 444.540 rote Handabdrücke wurden schon in über 50 Ländern gesammelt.

Auch unsere Handabdrücke sind dabei und auf dem Weg nach Düsseldorf zum Jugendrotkreuz Landesverband Nordrhein wo die Handabdrücke aus dem Gebiet des Landesverbandes gesammelt werden. Danach werden diese als Zeichen der Politik übergeben.

Red Hand Day

Alaaf! - Karneval beim Jugendrotkreuz Bonn


Alaaf allen Jecken in Bonn und der Region!
Auch in diesem Jahr machte Karneval beim Jugendrotkreuz nicht halt und unsere Jugendrotkreuzler verbrachten die tollen Tage ganz im Zeichen des Karnevals.

Karneval beim Jugendrotkreuz

Los ging es am Karnevalsfreitag, den 09.02.2018, mit der Karnevalsfeier unserer Gruppe "Kinder und Jugendliche in der Wasserwacht". An diesem Abend feierten Rund 16 Kinder und Jugendliche in unseren Räumen des DRK Kreisverbandes Bonn bei guter Stimmung, leckeren Knabbereien und guter Musik. Natürlich alles kostümiert!

Weiterhin durften die obligatorischen Partyspiele nicht fehlen. Von Spielen wie Limbo, Ballontanz, Kostümmemory bis hin zu einer Runde Werwolf war alles dabei. Alle hatten viel Spaß und waren mit voller Freude dabei.

Gegen Ende des Abends wurde das beste Kostüm der Feier in einem kleinen Kostümwettbewerb prämiert und als Preis wurde das neue Stofftier Maskottchen der DRK Wasserwacht, der Delphin Henry, feierlich überreicht. In diesem Jahr gewann eine kleine Ricke.

Alle zusammen hatten viel Spaß und einen schönen Abend. Wir freuen uns auch schon aufs nächste Jahr wenn es wieder heißt: Jugendrotkreuz Bonn - Alaaf!

Neben dem Feiern an den Karnevalstagen übernahm das DRK Bonn wieder einige Sanitätsdienste Rund um die Karnevalszüge und Karnevalsfeiern.

Hierbei konnten die älteren Jugendrotkreuzlern den Erwachsenen auf die Finger schauen und in den Alltag des Sanitäters hinein schnuppern. Insgesamt nahmen über die ganzen Karnevalstage sechs Jugendrotkreuzler aus allen JRK Gruppen teil. Beispielsweise gingen Jugendrotkreuzler beim Karnevalszug im Stadtteil Bonn Dransdorf, dem Karnevalszug in Bonn Oberkassel oder auch bei dem großen LiKüRa Zug in Bonn Beuel mit.

Karneval beim Jugendrotkreuz

Das Bild zeigt die Rotkreuzler beim LiKüRa Karnevalszug in Bonn Beuel.

Alle Jugendrotkreuzler hatten auch hierbei viel Spaß und einen spannenden Einblick in den Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes Bonn.

07.11.2017 - Kreisversammlung des JRK Bonn

An diesem Dienstag Abend fand in den Räumlichkeiten des Jugendrotkreuzes Bonn die alljährliche Kreisversammlung statt. Bei der Kreisversammlung kommen alle Mitglieder des Jugendrotkreuz Bonn zusammen und alle drei Jahre wählt die Kreisversammlung eine neue Kreisleitung. Dieses Jahr war es soweit, es standen Wahlen an. Das Bild 1 zeigt alle anwesenden stimmberechtigen Mitglieder des Jugendrotkreuz Bonn.

Nach der Begrüßung und Festellung der ordnungsgemäßen Einladung und Tagesordnung durch den Kreisleiter, standen auch schon die Wahlen auf dem Programm. Zu erst wurden neue Delegierte für die JRK Landesversammlung des Landesverbandes Nordrhein gewählt. Diese vertreten, neben der Kreisleitung, das JRK Bonn im Landesverband Nordrhein.

Danach wurde der bisherige stellv. Kreisleiter Mathias Borneck zum neuen Kreisleiter des Jugendrotkreuz Bonn gewählt. Er löst Sascha Towe als Kreisleiter ab. Wir bedanken uns herzlich bei Sascha für seine langjährige Tätigkeit als Kreisleiter und wünschen Ihm für seine neuen Pläne alles Gute.

Weiterhin wurden Sven Fritz und Moritz Hemgesberg in die Kreisleitung gewählt, welche Mathias unterstützen werden. Das Bild 2 zeigt die neue Kreisleitung und die beiden Delegierten des Jugendrotkreuz Bonn.

Wir wünschen der neuen Kreisleitung viel Erfolg und alles Gute in ihrer Tätigkeit als Kreisleitung.